Sonntag, 3. August 2014

Ludwig Wittgenstein Zitate

Zitate von Ludwig Wittgenstein


Ludwig Josef Johann Wittgenstein (1889-1951)


Zitate von Ludwig Wittgenstein
Ludwig 1910
_ Alles, was überhaupt gedacht werden kann, kann klar gedacht werden. Alles, was sich aussprechen läßt, läßt sich klar aussprechen.

_ Das Subjekt gehört nicht zur Welt, sondern ist eine Grenze der Welt. 

_ Der Philosoph behandelt eine Frage; wie eine Krankheit.

_ Der Tod ist kein Ereignis des Lebens. Den Tod erlebt man nicht.

_ Die Arithmetik ist die Grammatik der Zahlen.

_ Die Ergebnisse der Philosophie sind die Entdeckung irgendeines schlichten Unsinns und die Beulen, die sich der Verstand beim Anrennen an die Grenze der Sprache geholt hat. Sie, die Beulen, lassen uns den Wert jener Entdeckung erkennen.

_ Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.
Zitate von Ludwig Wittgenstein
Ludwig 1890

_ Die Idee sitzt gleichsam als Brille auf unsrer Nase, und was wir ansehen, sehen wir durch sie. Wir kommen gar nicht auf den Gedanken, sie abzunehmen.

_ Die Komplexität der Philosophie ist nicht die ihrer Materie, sondern, die unseres verknoteten Verstandes.

_ Die Philosophie ist ein Kampf gegen die Verhexung unsres Verstandes durch die Mittel unserer Sprache.

_ Die Welt ist alles, was der Fall ist.

_ Eine Hauptursache philosophischer Krankheiten - einseitige Diät: man nährt sein Denken nur mit einer Art von Beispielen.

_ Eine Hypothese ist ein Gesetz zur Bildung von Erwartungen.

_ Einer Frage entspricht immer eine Methode des Findens. Oder man könnte sagen: Eine Frage bezeichnet eine Methode des Suchens.

_ Ein philosophisches Problem hat die Form: 'Ich kenne mich nicht aus'.

Ludwig Wittgenstein Zitate
Ludwig (v.r.) mit seinen Geschwistern
_ Nicht wie die Welt ist, ist das Mystische, sondern dass sie ist.

_ Nur wer nicht in der Zeit, sondern in der Gegenwart lebt, ist glücklich.

_ Seltsamer Zufall, dass alle die Menschen, deren Schädel man geöffnet hat, ein Gehirn hatten.

_ Was ein Wort bedeutet, kann ein Satz nicht sagen.

_ Was ich lehren will, ist: Von einem nicht offenkundigen Unsinn zu einem offenkundigen übergehen.

_ Wenn man das Element der Intention aus der Sprache entfernt, so bricht damit ihre ganze Funktion zusammen.

_ Wie die Welt ist, ist für das Höhere vollkommen gleichgültig. Gott offenbart sich nicht in der Welt.

_ Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen.


Zitate anderer Philosophen


Zitate von Albert Einstein
Wittgenstein Zitate

Zitate von Bruce Lee


Tags: Ludwig Wittgenstein Zitate, Zitate von Ludwig Wittgenstein, Ludwig Wittgenstein

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Funklöcher und Frequenzstörungen

Der Familien Funk hilft explizit gegen Funklöcher und Frequenzstörungen.