Freitag, 20. Februar 2015

Wolfgang Amadeus Mozart Zitate

Zitate von Wolfgang Amadeus Mozart

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)


Zitate von Mozart
W.A. Mozart © Barbara Krafft
 _Das ist kurios! Ich soll etwas Gescheites schreiben und mir fällt nichts Gescheites ein.

_ Ich will leben, bevor ich sterbe.

_ Das ist doch einmal etwas, aus dem sich etwas lernen lässt.

_ Komponiert ist schon alles – aber geschrieben noch nicht.

_ Den Himmel zu erringen ist etwas Herrliches und Erhabenes, aber auch auf der lieben Erde ist es unvergleichlich schön. Darum laßt uns Menschen sein.

_ Ein lediger Mensch lebt nur halb.

_ Ich will meine Frau glücklich machen, und nicht mein Glück durch sie machen.

_ Wer aufrichtig und solid liebt, kann der seine Geliebte verlassen?

_ Wer nur Einer treu ist, ist gegen die anderen grausam.
_ Die Leidenschaften, heftig oder nicht, müssen niemals bis zum Ekel ausgedrückt sein, und die Musik auch in der schaudervollsten Lage niemals das Ohr beleidigen, sondern doch dabei vergnügen, folglich allzeit Musik bleiben.
Zitate von Mozart
Der junge Mozart 1762

_ Melodie ist das Wesen der Musik.

_ Die Orgel ist doch in meinen Augen und Ohren der König aller Instrumenten.

_ Will der Herr Graf ein Tänzchen wagen, so mag er's sagen, ich spiel' ihm auf.

_ Wie ich Mannheim liebe, so liebt auch Mannheim mich.

_ Doch da würde vielleicht das so schön aufkeimende Nationaltheater zur Blüte gedeihen und das wäre ja ein ewiger Schandfleck für Deutschland, wenn wir Deutsche einmal im Ernst anfangen würden, deutsch zu reden, deutsch zu handeln, deutsch zu denken und gar deutsch zu singen.

_ Will mich Deutschland, mein geliebtes Vaterland, worauf ich (wie Sie wissen) stolz bin, nicht aufnehmen, so muß in Gottes Namen Frankreich oder England wieder um einen geschickten Deutschen mehr reich werden,- und das zur Schande der deutschen Nation.

_ Mein Vaterland hat allzeit den ersten Anspruch auf mich.

_ Was mich aber am meisten aufrichtet und guten Mutes erhält, ist, dass ich ein ehrlicher Deutscher bin.

_ Ich hoffe nicht, dass es nötig ist zu sagen, dass mir an Salzburg sehr wenig und am Erzbischof gar nichts gelegen ist und ich auf beides scheiße.

_ Mein liebes Weibchen! Potsdam ist ein teurer Ort So musst Du Dich bei meiner Rückkehr schon mehr auf mich freuen als auf das Geld.

Zitate von Mozart
W.A. Mozart 1781 © Johann Nepomuk della Croce 
_ Das Notwendigste und das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo.

_ Bei der Oper muß schlechterdings die Poesie der Musik gehorsame Tochter sein.

_ Gefurzt wird immer in der Nacht und immer so, daß es schön kracht.

_ Die Engel sind immer da bei einer Musik wie dieser.

_ Jeder Künstler strebt nach Ehre, wünscht, der einzige zu sein.

_ Neue Freuden, neue Schmerzen.

_ Zum Leiden bin ich auserkoren.

_ Da der Tod der wahre Endzweck unseres Lebens ist, so habe ich mich mit diesem wahren, besten Freund des Menschen so bekannt gemacht, daß sein Bild allein nichts Schreckliches mehr für mich hat.

_ Der Geschmack des Todes ist auf meiner Zunge. Ich fühle etwas, das nicht von dieser Welt ist.

_ Heiteren Sinnes muß man sein, zu was einen die Vorsehung bestimmt hat. Wie war das Leben schön.

_ Ohne Musik wär' alles nichts.
Zitate von Mozart





Zitate anderer Musiker


 Mozart ZitateUdo Lindenberg

Udo Jürgens

Zitate von Mozart
W.A. Mozart im Alter von 21 mit dem Orden vom Goldenen Sporn

Tags: Zitate von Wolfgang Amadeus Mozart, Wolfgang Amadeus Mozart, Wolfgang Amadeus Mozart Zitate, Mozart Zitate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Funklöcher und Frequenzstörungen

Der Familien Funk hilft explizit gegen Funklöcher und Frequenzstörungen.