Dienstag, 8. April 2014

Albert Camus Zitate

Zitate von Albert Carmus

Albert Camus (1913-1960)
Albert Camus Zitate
Albert 1957 © Library of Congress



_ Leben heißt handeln.

_ Wollen heißt Widersprüche wecken.

_ Das Reisen führt uns zu uns zurück.

_ Was uns den Weg verlegt, bringt uns voran.
  
_ Wenn die Welt klar wäre, gäbe es keine Kunst.

_ An Kaisern fehlt es uns nicht, nur an Persönlichkeiten.

_ Äußere Ordnung ist oft nur der verzweifelte Versuch, mit einer großen inneren Unordnung fertig zu werden.

_ Das echte Gespräch bedeutet: aus dem Ich heraustreten und an die Tür des Du zu klopfen.

_ Das Leben verlieren ist keine große Sache; aber zuschauen, wie der Sinn des Lebens aufgelöst wird, das ist unerträglich.

_ Der Mensch ist nichts an sich. Er ist nur eine grenzenlose Chance. Aber er ist der grenzenlos Verantwortliche für diese Chance.

_ Die Liebe ist Ungerechtigkeit, aber die Gerechtigkeit genügt nicht.

_ Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung.

_ Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind.

_ Die wahre Großzügigkeit gegenüber der Zukunft besteht darin, alles der Gegenwart zu geben.

_ Einen Menschen lieben, heißt einzuwilligen, mit ihm alt zu werden.

_ Ein Mensch ist immer das Opfer seiner Wahrheiten.

_ Man ist immer auf Kosten eines anderen frei.

_ Man sollte auch gute, ja, ausgezeichnete Bücher verbieten, bloß damit sie mehr gelesen und beachtet werden.

_ Warte nicht auf das Jüngste Gericht. Du stehst jeden Tag vor deinem Richter.


Zitate anderer Schriftsteller



Anne Frank Zitate

Heiner Müller Zitate


Tags: Albert Camus, Zitate Albert Camus, Albert Camus Zitat

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Funklöcher und Frequenzstörungen

Der Familien Funk hilft explizit gegen Funklöcher und Frequenzstörungen.